Fachgebiete

Leistungen der Kinder- und Jugendmedizin im Überblick:

  • Hausärztliche Versorgung von Säuglingen, Kindern und Jugendlichen.
  • Diagnostik und Therapie von akuten Erkrankungen
  • Regel-Vorsorgeuntersuchungen U2 bis U9 sowie Jugendvorsorgeuntersuchung J1
  • Zusatz- Vorsorgeuntersuchungen U10, U11 und Jugendvorsorgeuntersuchung J2
  • Entwicklungsdiagnostik
  • Verschiedene Seh- und Hörteste
  • Sprachtest
  • Ultraschall
  • EKG
  • Schutzimpfungen nach den aktuellen STIKO-Empfehlungen
  • Impfberatungen
  • Untersuchungen zum Jugendarbeitsschutzgesetz
  • Praeoperative Untersuchungen
  • Laboruntersuchungen
  • Asthma – DMP ( Disease-Management-Programm ) für Kinder ab 5 Jahren
  • Asthma-Trainingskurse in Zusammenarbeit mit der Asthma-Schule Frankfurt Lungenfunktionsdiagnostik
  • Anträge zur Verordnung von medizinischer Rehabilitation.

Außerhalb der Kassenleistungen bieten wir Ihnen folgende individuelle Leistungen:

  • Reisemedizinische Gesundheitsberatung sowie Reiseimpfungen
  • Untersuchungen und Atteste z.B. für Kinderkrippe, Kindergarten, Hort oder Sportvereine
  • Schriftliche Stellungnahmen u.A. für Gerichte oder Ämter

Leistungen der Kinder- und Jugendpsychiatrie im Überblick:

  • Kinder- und Jugendpsychiatrische Diagnostik (u.A. Diagnostik der Entwicklung und des Sozialverhaltens, Interaktions- und Beziehungsdiagnostik)
  • Spezifische Testdiagnostik
  • Kinder- und Jugendpsychiatrische Behandlung
  • Koordination- und Begleitung des therapeutischen Prozesses
  • Erstellung von individuellen Therapieplänen
  • Beratung von Bezugspersonen
  • Intervention bei psychosozialen Krisen
  • Psychotherapien
  • Heilpädagogische und soziotherapeutische Maßnahmen
  • Koordination entwicklungstherapeutischer Maßnahmen wie Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie und Psychomotorik

Außerhalb der Kassenleistungen bieten wir Ihnen folgende individuelle Leistungen:

  • Schullaufbahnberatung
  • Schulreifeuntersuchung
  • Untersuchung auf Hochbegabung / IQ – Testung
  • Gruppen - Coaching für Eltern
  • Supervision

 

Kinder und Jugendmedizin:

Neugeborene, Säuglinge und Kleinkinder:
Im Vordergrund steht die Vorsorge / Prävention. Es geht hier darum frühzeitig im Rahmen der Vorsorgeuntersuchungen die normale Entwicklung des Säuglings/Kleinkindes zu beobachten sowie zu dokumentieren, als auch ggf. Erkrankungen bzw. Defizite so früh wie möglich zu erkennen und entsprechend den aktuellen wissenschaftlich gesicherten Leitlinien zu behandeln. Ein weiterer wichtiger Präventionsbestandteil in den ersten beiden Lebensjahren sind die strukturierten Impfungen nach der zuständigen Impfkommission (STIKO).
Kinder und Jugendliche:
Hier geht es darum dafür Sorge zu tragen, die Entwicklung unserer Patienten weiter zu verfolgen.
Die Begleitung der Eltern bei der Interaktion des Kindes mit seiner Umwelt ( Kindergarten und später Schule ) stellt hierbei einen weiteren Schwerpunkt der Tätigkeit dar.
Die Zusatzvorsorgeuntersuchungen U10 (im Alter von 7-8 Jahren) und U11 (im Alter von 9-10 Jahren) nach der Einschulung bieten eine Chance Teilleistungsstörungen wie z.B. Rechenschwäche oder Rechtschreibschwäche frühzeitig zu diagnostizieren und zu behandeln. Es werden jetzt auch wieder die Impfungen überprüft und eventl. aufgefrischt.
Für Jugendliche kommen nun weitere Vorsorgeuntersuchungen...
J1 ( im Alter von 12-14 Jahren ).
J2 ( im Alter von 16-17 Jahren ).Bei Fragen zur Kostenübernahme der Zusatzvorsorgeuntersuchungen wenden Sie sich bitte auch an Ihre Krankenkasse. Diese erteilt Ihnen sicher gerne Auskunft über den aktuellen Stand Ihres Leistungskatalogs.

 

Sozialpsychiatrische Versorgung:

Als Praxis mit Sozialpsychiatrischer Versorgung gewährleisten wir die ambulante Betreuung und Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit neurologischen, psychischen und sozialen Auffälligkeiten sowie deren Familien. Als niedergelassene Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie steht mir mein Team von professionellen Therapeuten zur Seite. Je nach Bedarf erfolgt die Konsultation von Logo- Physio- und Ergotherapeuten  oder weiterer Spezialärzte.
Im Einverständnis mit den Sorgeberechtigten arbeiten wir mit dem weiteren sozialen Umfeld der Patienten zusammen; dazu gehören insbesondere Kindergärten und Schulen, Erziehungsberatungsstellen, weitere Einrichtungen der Jugendhilfe, Frühförder-Zentren, Selbsthilfegruppen einschließlich Lebenshilfe, Sozialhilfe und den Organen der Rechtspflege.

Das Wohl des Patienten und seiner Sorgeberechtigten, sowie sein informelles Selbstbestimmungsrecht verstehen wir bei all diesen Kooperationen als oberste Richtschnur unseres Handelns.